Förderei-Teilnehmer sind zukünftig mit dem Parallel-Tandem unterwegs

„Gemeinsam Radfahren macht Spaß und ist gut für die Gesundheit“ – das wissen auch die Teilnehmenden der Förderei im Gertrudenheim Oldenburg. Sie können jetzt dank einer Spende von 6000 Euro mit einem „Fun2Go Parallel-Tandem“ Fahrradfahren. Das Besondere bei diesem Tandem: Hier sitzen die Radfahrer nicht hintereinander, sondern nebeneinander.

Die ersten Runden konnten jetzt beim internen „Kramermarkt des Gertrudenheims“ schon gedreht werden.

„Wir freuen uns sehr über diese tolle Unterstützung durch die LZO-Stiftung, die es uns ermöglicht hat, dieses Rad anzuschaffen“, sagt Christian Pludra, Bereichsleiter der Förderei. Er hatte mit seiner Kollegin Mellanie Wallow einen Förderantrag bei der LZO-Stiftung gestellt.

Insgesamt hat das besondere Tandem rund 9000 Euro gekostet. Die restlichen Kosten hat die Stiftung Gertrudenheim übernommen.

SOZIAL. REGIONAL. ENGAGIERT.