Große Spende von kleinen Helden

Stolz übergaben Florian, Lennard, Philipp, Nils, Keano, Lucas, Yannik, Max und Tom jetzt den Bewohnern und dem Team des Wohnheims Sandkrug 201,44 Euro als Spende. Die neun Jungs hatten auf dem Weihnachtsmarkt in Sandkrug eine Dosenwerfbude betrieben und so 201,44 Euro gesammelt. Anstatt das Geld für eigene Zwecke auszugeben, wollten die Jungs etwas Gutes damit tun. Florian hatte Kontakt zu einer Bewohnerin des Wohnbereichs für Menschen mit Behinderungen und schnell waren sich die Jungs einig, dass sie diesen Menschen das Geld zukommen lassen wollten. „Wir freuen uns sehr über diese tolle und beispiellose Aktion der Jungs. Wir haben Bewohner, die sich an unseren Ausflügen nur selten beteiligen können, weil sie nur wenig Geld zur Verfügung haben. Mit der Spende können die Bewohner jetzt beim nächsten gemeinsamen Ausflug mit dabei sein, das freut uns wirklich sehr“, sagt Saskia Krüger, Bereichsleiterin der Außenstelle Sandkrug des Gut Sannum. Das gesamte Team der Außenstelle Sandkrug, sowie die Bewohner und Bewohnerinnen bedanken sich bei den „kleinen Helden“ für diese liebevolle Geste. Die Außenstelle „Wohnheim Sandkrug“ ist Teil vom Gut Sannum. Hier werden erwachsene Menschen mit einer geistigen, seelischen, körperlichen oder mehrfachen Behinderung in allen Lebenslagen betreut und gefördert.