… wo gearbeitet wird, fliegen Späne!

Neben dem bunten Alltagstreiben in der Förderei fand am letzten Wochenende ein nächster Bogenbaukurs statt. In inklusiver Umgebung und mit guten Begegnungspunkten wurden individuelle Bögen hergestellt. Angeleitet und begleitet durch Thomas Scheurenbrand gab es für die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich auf das ursprüngliche Material einzulassen und daraus mit viel Feingefühl einen funktionierenden Bogen entstehen zu lassen. Der Duft der frischen Späne weht auch in den Tagen nach dem Kurs noch durch die Förderei und weckt die Neugier und Motivation, sich mit neuen Ideen in der Verarbeitung auseinanderzusetzen.