Leuchtende Augen, wenn der “Mobile Kiosk Sannum” vorbeikommt

“Eine tolle Idee, so etwas bräuchten wir auch”, dachten sich die Mitarbeitenden im Pflegebereich von Gut Sannum, als sie kürzlich im BVO-Intranet auf die Meldung vom rollenden Kiosk im Haus Christa stießen. Können die Bewohner*innen in gewöhnlichen Zeiten im Café Sannum kleine Leckereien käuflich erwerben, besteht hier in der Corona-Krise ein echtes Defizit. Also wurde in kürzester Zeit in Absprache mit dem Café der “Mobile Kiosk Sannum” entwickelt. Maria Tortora nahm sich der Aufgabe beherzt an und schlendete mit dem Wagen durch alle drei Wohngruppen. Eine gelungene Überraschung, die von vielen Bewohner*innen mit leuchtenden Augen quittiert wurde. Zahlreiche Salzstangen, Schokoriegel oder kleine Frikadellen wechselten in Windeseile die Besitzer. Für viele war es seit Wochen die erste Gelegenheit, sich mit dem eigenen Geld etwas Schönes zu leisten. Zunächst soll nun der Kiosk einmal wöchentlich rollen.

Gute Ideen darf man kopieren, gerade wenn sie in diesen Zeiten einem guten Zweck dienen.