Praxisbücher und Werkbuch für Fachkräfte im Familien-Aktivierungs-Management erschienen

Wenn sich Familien in schweren Krisen befinden und es darum geht, ob Kinder oder Jugendliche (unter 18 Jahren) außerhalb der Familie untergebracht werden müssen, dann ist das Kriseninterventionsprogram „Familien-Aktivierungs-Management“ (FAM) des Waisenstifts Varel eine gute Möglichkeit der Hilfe. Diese besondere Form hochintensiver und zeitlich befristeter familiärer Unterstützung wird bereits seit ca. 25 Jahren im Waisenstift von besonders dafür ausgebildeten Fachkräften durchgeführt. Bisher wurden in 25 Jahren familienaktivierende Hilfen in rund 1100 Fällen eingesetzt.

Praktische Unterstützung und entsprechendes Handwerkszeug erhalten die Fachkräfte durch die Neuerscheinung „Werkbuch der Familienaktivierung“ sowie der ergänzenden „Praxisbücher der Familienaktivierung Teil 1 und Teil 2“. Sie sind nicht nur Grundlage der bundesweit standardisierten Ausbildung der Fachkräfte, sondern geben viele praktische und realitätsnahe Tipps. Sie liefern theoretisches Hintergrundwissen und halten eine Fülle von Methoden und Arbeitshilfen für den gezielten Einsatz bereit. Autor der Bücher ist Rüdiger Pieper, Pädagogischer Leiter des Waisenstifts Varel. In den Praxisbüchern sind eine Fülle von Methoden und Arbeitshilfen für den gezielten Einsatz zu finden: „Wir haben versucht, anhand von Praxisbeispielen sowohl jungen als auch erfahrenen Fachkräften konkrete Arbeitshilfen an die Hand zu geben“, weiß Rüdiger Pieper. Unterstützt wurde er bei der Materialienzusammenstellung von Julia Sander und Sofiya Yakuba, ebenfalls Mitarbeiterinnen des Waisenstifts Varel.

Für die „Familienaktivierung in Wohnform“ stehen den Familien 6 Wohnungen auf dem Einrichtungsgelände zur Verfügung. Bei diesem im Waisenstift entwickelten und bundesweit modellhaften Angebot werden für einzelne Problemlagen weitere Fachkräfte aus verschiedenen Berufsgruppen eingesetzt. In diesem Rahmen wurden bislang über 150 Familien mit mehr als 330 Kindern umfänglich unterstützt. Begleitet wurden sie im Lauf der Zeit von Fachkräften mit unterschiedlichen Ausbildungen wie zum Beispiel Sozialpädagogen, ErzieherInnen, HauswirtschafterInnen, Psychologen, Hebammen, Kinderkrankenschwester, Heilpädagogen.

Das Werkbuch Familienaktivierung sowie die Praxisbücher sind im Schneider Verlag Hohengehren erschienen. Das Werkbuch ist für 29,80 Euro, die Praxisbücher für jeweils 36 Euro erhältlich.