Hundert Meter blühendes Leben

Das Gut Dauelsberg hat im vergangenen Jahr eine rund hundert Meter lange Wallhecke angelegt. Die Wallhecke ist ein Beitrag zum Erhalt der Insekten und Artenvielfalt. Das Saatgut lieferte die Landesjägerschaft Niedersachsen. Es ist mehrjährig und speziell für die Feldhühner und sandigen Boden entwickelt. Die Blüten helfen den Bienen beim Einsammeln von Nektar. Die Wallhecke bedarf in den nächsten Jahren keiner Pflege, es wurden fruchtragende Sträucher gepflanzt, Faulbaum, Schlehe u.s.w.

Ein toller Anblick, der nicht nur den Insekten Freude bereitet!

Richtfest auf Gut Dauelsberg

Delmenhorst, 3. August 2018. Frieslands Landrat Sven Ambrosy (Vorsitzender des Bezirksverbandes Oldenburg, BVO), Karin Harms (stellv. Geschäftsführerin des BVO) und Helmut Blauth (Einrichtungsleiter Gut Dauelsberg) feierten heute mit den Bewohnern, den Handwerkern und Gästen das Richtfest für zwei Neubauten auf Gut Dauelsberg.

Dort, wo bis Anfang des Jahres noch das alte Haupthaus stand, sind jetzt zwei weitere Wohnheime („Haus 2+3“) für die Eingliederungshilfe im Entstehen. Der Umzug der Bewohner in die beiden Wohnheime ist für März 2019 geplant. Dann finden insgesamt 38 Bewohner in den drei neuen Wohnheimen ein neues Zuhause. „Wir erhalten mit der Anordnung der neuen Gebäude auf dem Grundstück nicht nur die vorhandene Hofstruktur, sondern haben dadurch die Möglichkeit, innovative Konzepte in der Eingliederungshilfe umzusetzen. Die neuen Gebäudeteile fügen sich in die gewachsene, historische Struktur des Gut Dauelsberg ein. Zudem haben wir nach Abbruch des Haupthauses eine neue Sichtachse auf die „Kaffeestube“ hergestellt, dadurch wird das einmalige historische Gesamtensemble neu erlebbar“, freut sich der Vorsitzende Sven Ambrosy.

Die „Häuser 2+3“ bieten im Erd- und Obergeschoss jeweils Platz für zwei Wohngruppen mit je fünf bis sechs barrierefreien Einzelzimmern. Immer zwei Zimmer teilen sich ein Badezimmer. Im „Haus 3“ sind neben den Bewohnerzimmern weitere Toiletten (für Besucher der Kaffeestube), ein Dienstzimmer, ein Pflegebad sowie ein Therapieraum untergebracht. Jedes Haus erhält eine offene Wohnküche.

Für alle drei Wohnhäuser der Eingliederungshilfe sind insgesamt rund 50 Tonnen Baustahl und rund 2.200 m² Beton verbaut worden. Alle drei Häuser haben eine Nettogrundfläche von rund 1473 m². Der BVO investiert in den Standort Gut Dauelsberg rund 4,5 Millionen Euro.

Für die Zeit der Bauarbeiten sind die Bewohner des alten Haupthauses in das erste bereits fertiggestellte „Haus 1“, sowie in den neuen Erweiterungsbau der stationären Pflege gezogen. Insgesamt bietet Gut Dauelsberg 52 Bewohnern der Eingliederungshilfe ein Zuhause. In der stationären Pflege erhöht sich mit dem Umzug Ende 2018 die Zahl der Pflegeplätze von 25 auf 35.

Weitere Informationen:

Das Gut Dauelsberg bietet ein Wohnumfeld mit guter Infrastruktur nach Delmenhorst und Bremen. Nach dem Motto “Ein Zuhause finden” erhalten Menschen, die zum Gut Dauelsberg kommen, ein neues Zuhause oder die notwendige Unterstützung um in einer eigenen Wohnung ein neues Zuhause zu finden. Gut Dauelsberg ist eine Komplexeinrichtung der Wohnungslosenhilfe (30 Plätze), der stationären Eingliederungshilfe (47 Plätze) für Menschen mit seelischen Behinderungen und der vollstationären Pflege (25 Plätze). Es verfügt über eigene Werkstätten, eine Landwirtschaft und über Arbeits- und Qualifizierungsangebote für langzeitarbeitslose Menschen (32 Plätze).