Sophienstift Jever

Aktuelle Informationen zu positiven Corona-Fällen im Sophienstift

Jever, den 17. Dezember 2020. Ein weiterer Bewohner, der positiv auf das Corona-Virus getestet worden war, ist verstorben. Damit sind nun vier Sophienstift-Bewohner im Zuge der Pandemie verstorben. „Unser tiefstes Mitgefühl und Anteilnahme gilt den Angehörigen unseres Bewohners“, so Verbandsgeschäftsführer Frank Diekhoff. Die Bewohner werden in ihren Zimmern unter Vollschutz der Mitarbeitenden versorgt. Ab sofort werden die als Ansprechpartner genannten Angehörigen (oder Betreuer) täglich über den Gesundheitszustand ihres Angehörigen informiert. Im Sophienstift Jever sind 19 Mitarbeitende und 22 Bewohner positiv auf das Covid 19 Virus getestet worden. Derzeit unterstützen vier Personen der Bundeswehr die Einrichtung. Von den derzeit 35 Bewohnern des Sophienstifts sind 20 Bewohner positiv und 14 Bewohner negativ. Ein Bewohner ist nicht getestet worden. Die Tagespflege ist geschlossen und für die stationäre Pflege des Sophienstifts ist ein Besuchsverbot verhängt. Die Versorgung der Bewohner ist – auch durch den Einsatz der Bundeswehr – sichergestellt.

Das Sophienstift Jever bietet 43 stationäre Plätze in der Pflege sowie 14 Plätze in der Tagespflege. 50 Mitarbeitende sind im Sophienstift beschäftigt. (Stand: 15.12.2020)


Willkommen!

Fast anderthalb Jahrhunderte lang war es als Krankenhaus bekannt, seit einigen Jahren widmet man sich im Sophienstift Jever der stationären Pflege von Senioren.

In unserem Pflegeheim bietet fachlich qualifiziertes Personal individuelle Betreuung und Pflege mit dem Ziel, den Bewohnerinnen und Bewohnern eine möglichst eigenständige Lebensführung zu erhalten. Dabei steht die Würde und Zufriedenheit des Menschen bei allen betreuenden und pflegerischen Handlungen im Mittelpunkt.

Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben und hoffen, Ihnen auf diesen Seiten unser Haus ein wenig näher zu bringen. 
Gern können Sie auch Kontakt zu uns aufnehmen und sich individuell beraten lassen!